Turismo estivo

Sebbene sia attraversata da una strada che porta al passo alpino del Lucomagno, dalle radici storico-antiche, la Valle di Blenio va goduta percorrendo la sua ricca rete di sentieri, uniche vie per raggiungere i suoi armoniosi paesaggi, nonché alcuni capolavori di architettura rurale immersi nella natura. Percorribili quasi tutto l’anno: permettono di scoprire gli angoli ameni reconditi dei villaggi, sostare nelle osterie a conversare con la gente locale, visitare i musei e i ruderi del Castello di Serravalle.

Il sentiero basso, che conduce da Biasca ad Olivone, è la loro spina dorsale: il Sosto, imponente montagna che si staglia sul cielo come un enorme cristallo, orienta il viandante a partire da Acquarossa. L’escursionista più allenato ha l’imbarazzo della scelta fra vari sentieri che, attraverso boschi, maggenghi e pascoli alpini, portano ad antichi passi pedonali: passo della Greina, del Lucomagno, dell’Uomo, del Sole, Bareta, del Nara.

Il viandante può intercalare i suoi spostamenti a piedi con trasferte sui mezzi pubblici: autolinee, seggiovie del Nara e funivia di Malvaglia. A fine inverno alcuni di questi itinerari si prestano per incantevoli escursioni con pelli di foca o racchette da neve.

Turismo invernale

Stazioni sciistiche di Campo Blenio e Ghirone.

Una volta lasciato Olivone e attraversata la galleria della Töira, si giunge nella ampia conca del Soprassosto dove si trovano i villaggi di Campo Blenio e Ghirone. Da sempre stazione sciistica accogliente ed ideale specialmente per famiglie, dispone di nuove infrastrutture e di un ampio posteggio nelle immediate vicinanze della partenza degli scilift.
Le piste sono particolarmente adatte per imparare lo sci o lo snowboard. È sempre a disposizione una stupenda pista pedonale.
Con l’impianto per l’innevamento programmato, neve sicura già a dicembre.

Campo Blenio-Ghirone

Cooperativa Sciovia di Campo Blenio – 6720 Campo Blenio – www.sssblenio.ch –  Tel 091 / 872 21 15

Campra

Campra Centro sci nordico — Sci Club Simano – 6718 Campra — Tel 091 / 872 21 02 / Ristorante — Tel. 091 / 872 17 10

Nara

Amici del Nara – 6716 Leontica – Tel 091 / 871 11 11

Der Sommer-Tourismus - Wanderungen

 Auch wenn eine Passstrasse zum Lucomagno-Pass mitten durch das Valle di Blenio führt, ist es seit Urzeiten für das weitläufige Netz an Wanderwegen bekannt, auf welchen sich die Region hervorragend erkunden und geniessen lässt. Es sind wundervolle und einzigartige Pfade und Bergwege durch die harmonische Landschaft, vorbei an antiker, bäuerlich-ländlicher Architektur inmitten scheinbar unberührter Natur. Fast ganzjährlich lassen sich selbst die verborgensten beschaulich-urigen Winkel der kleinen Dörfer erkunden und bewundern, kann man in ortstypischen Gasthäusern (Osteria) verweilen und mit Einheimischen plaudern und Museen sowie die Ruinen des Castello di Serravalle besuchen.

 

Der untere Talweg führt von Biasca nach Olivone. Der “Sosto“, ein mächtiger Berg, der sich wie ein grosser Diamant zum Himmel erhebt, ist ab Acquarossa ein wichtiger Hinweis für Trekking-Liebhaber. Erfahrene Bergwanderer haben die “Qual der Wahl” zwischen den verschiedenen Pfaden und Wanderwegen durch die Wälder, über Viehweiden und Almen hin zur Greina-Hochebene, dem Lucomagno-Pass, dem Passo dell’Uomo, dem Sonnen-, Bareta– und dem Narapass.

Um die Wanderungen einfacher zu gestalten oder zu diversifizieren, können auch die öffentlichen Verkehrsmittel wie Busse, die Sesselbahn zum Nara und die Malvaglia-Seilbahn eine herrliche Abwechslung bieten.

Gegen Ende des Winters lassen sich diese Ausflugsziele auch gut mit Schneeschuhen oder mit Skiern und Seehundfell erreichen.

Wintertourismus

Das Skigebiet von Campo Blenio und Ghirone

 

Hat man einmal Olivone hinter sich gelassen und den Töira-Tunnel durchquert, öffnet sich die breite Talmulde von Soprassosto, wo sich die Dörfer Campo Blenio und Ghirone befinden.

Für Familien ist dies seit eh und je ein einladendes und ideales Skigebiet. Zur Verfügung stehen neue Skilift-Anlagen und ein geräumiger Parkplatz, ganz bequem gleich neben der Talstation.

 

Die Pisten eignen sich besonders für Ski- und Snowboardanfänger. Bei schönem Wetter steht auch eine Eislaufbahn zur Verfügung.

 

Mithilfe von Schneekanonen sind die Pisten schon ab Dezember schneesicher.